Lärmschutz im Büro – Produktivität durch mehr Ruhe

Lärmschutz im Büro – Produktivität durch mehr Ruhe

In Produktionshallen und Werkstätten ist grundlegender Lärmschutz meist selbstverständlich. Doch auch bei Tätigkeiten im Büro kann es zu nervigen Geräuschen kommen. Diese verschlechtern sowohl die Arbeitsmoral als auch die gesundheitliche Verfassung. Sie sind häufig von nervigen Geräuschen abgelenkt und können sich nur schlecht auf die zu erledigende Arbeit konzentrieren? Häufig gehen lästige Geräusche mit Unproduktivität einher. Um sowohl sich selbst als auch Ihre Mitarbeiter und Kollegen davor zu bewahren, können Sie hilfreichen Lärmschutz im Büro umsetzen. Dieser ist jedoch besonders vielseitig und bedarf näherer Erläuterungen. Daher finden Sie bei uns hilfreiche Tipps zum Lärmschutz im Büro, die sich häufig bereits mit einfachen Mitteln umsetzen lassen. Ob sich unterhaltende Kollegen, das Rauschen des Druckers oder auch das klingelnde Telefon vom Büronachbarn – zahlreiche Geräusche im Büroalltag können schnell nervig erscheinen. Daher möchten wir von bueromoebel-blitz.de Ihnen gerne helfen und Ihre Produktivität durch mehr Ruhe erhöhen. Überzeugen Sie sich gerne selbst von den Vorteilen eines ruhigen Arbeitsplatzes und beginnen Sie noch heute mit der Umsetzung unserer hilfreichen Tipps rund um den Lärmschutz im Büro.

Mit diesen Tipps zum gelungenen Lärmschutz im Büro

Eine tägliche Überlastung durch zahlreiche und nervige Geräusche am Arbeitsplatz wirkt sich enorm auf das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter aus. Diese sind nicht nur unproduktiver, da der Lärm von der Arbeit ablenkt und die Konzentration mindert, sondern leiden auch gesundheitlich unter dem Lärm. Das ständige Ausgesetzsein von nervigen Geräuschen erhöht den Stressfaktor am Arbeitsplatz, wodurch insbesondere nach einem längeren Zeitraum gesundheitliche Folgen häufig sind. Zudem fühlen sich viele Mitarbeiter im Arbeitsalltag durch den Lärm geärgert. Dies wirkt sich ebenfalls negativ auf die gesundheitliche Verfassung aus, da das Herz-Kreislaufsystem unter dem ständigen Ärger leidet. Diese persönlichen und gesundheitlichen Folgen müssen Sie und Ihre Mitarbeiter jedoch keinesfalls hinnehmen. Eine gesetzliche Höchstgrenze von 35 bis 45 Dezibel ist abhängig von der Größe des Büros. Dadurch soll der Arbeitnehmerschutz am Arbeitsplatz im Büro gewährleistet werden. Dennoch sollten Sie den Lärm möglichst auf das Geringste minimieren. Doch wie können Sie da bestmöglich vorgehen? 

Zunächst sollten Sie mögliche Lärmquellen ausfindig machen. Ob der übermäßig laute Laserdrucker, durchgehend klingelnde Telefone oder nervige Tastaturanschläge des Schreibtischnachbarn – im besten Fall sollten Sie Lärmquellen vermeiden. Für effektiven Lärmschutz im Büro ist es am hilfreichsten, wenn Lärm gar nicht erst entsteht. So kann beispielweise auf Telefonzeiten zurückgegriffen werden, in denen das Telefonieren im Büro gestattetet ist. Zudem sollten jegliche Gespräche bestmöglich in einem anderen Raum stattfinden. Insbesondere in Großraumbüros entstehen durch Gespräche enorme Lärmbelästigungen. So können Sie Ihre Gespräche beispielsweise am Konferenztisch im Nachbarraum oder am Schreibtisch des Vorgesetzen im Einzelbüro durchführen. Zudem können Sie bei lauten Druckern oder Computern auf leisere Alternativen zurückgreifen. Diese erleichtern den Arbeitsalltag enorm, da dadurch effektiv zum Lärmschutz im Büro beigetragen wird.

Lärmschutz im Büro – So können Sie die Umgebungsgeräusche mindern

Leider lassen sich unsere Tipps zur Lärmvermeidung nicht in jedem Arbeitsalltag integrieren. Um dennoch effektiven Lärmschutz im Büro zu betreiben und Ihre Mitarbeiter vor zahlreichen Folgen der Lärmbelastung zu schützen, haben wir zudem hilfreiche Tipps wie Sie lästige Geräusche mindern können. Besonders nervig ist es wohl, wenn es im eigenen Büro schallt. Diesen Schall können Sie jedoch bereits mit einfachen Mitteln mindern. Verschiedenste Textilien schlucken den Schall und sorgen für einen gelungenen Lärmschutz im Büro. So lässt sich beispielsweise hervorragend auf Teppichböden und Fenstervorhängen zurückgreifen. Zudem ist auch eine ausreichende Möblierung mit Büromöbeln hilfreich, um den Schall zu mindern. Neben dem Schall lassen sich andere Geräusche, die fest im Büroalltag integriert sind, kaum vermeiden. Insbesondere der Kollege vom Arbeitsplatz nebenan oder gegenüber ist häufig ursächlich für eine direkte Belastung von zahlreichen Geräuschen. Idealerweise können Sie hier auf hilfreiche Trennwände zurückgreifen. Diese schützen Sie selbst und auch Ihre Mitarbeiter vor zahlreichen nervigen Geräuschen. So können Sie auch in einem kleineren Büro effektiven Lärmschutz betreiben.

Beginnen Sie noch heute mit der Umsetzung unserer Tipps für Lärmschutz im Büro und entdecken Sie die vielen Vorteile von entspannterem und produktiverem Arbeiten. Uns liegt Ihre Gesundheit am Herzen, wodurch wir Ihnen unsere Tipps gerne näherbringen möchten. Bereits mit kleinen Veränderungen können Sie Ihren Arbeitsalltag entspannter gestalten und von einem gelungenen Lärmschutz im Büro profitieren.

Persönliche Beratung
Persönliche Beratung

Kostenloser Versand
Schnelle Lieferung & Versand

SSL Verschlüsselung
SSL Zertifikat